T1 – Tier in Notlage

Bereits wenige Tage nach unserer letzten Alarmierung konnten wir bei einem erneuten Einsatz unser Können unter Beweis stellen. Am 08.06.2020 um 3:31 Uhr erfolgte die Alarmierung “Alarm Cammer T1 Tier in Notlage”.

Am Einsatzort angekommen, erhielten wir die ersten Informationen. Vermutet wurde ein Hund in Notlage am Tonloch, denn eine Anwohnerin hörte in der Nacht das Jaulen und Bellen und alarmierte daraufhin über den Notruf die Feuerwehr. Leider waren bei unserer Ankunft keine Geräusche mehr zu vernehmen. Wir sichteten jedoch bereits nach einer kurzen Suche im Uferbereich das vermutete Tier. Es handelte sich tatsächlich um einen Hund, der sich am Ufer in einem Dornenbusch verfangen hatte und zusätzlich drohte im Wasser zu versinken. Bei der Befreiung aus den Dornen rutschte der Hund tiefer ins Wasser und wurde durch einen beherzten Griff eines Kameraden gerettet.

Die eintreffende Polizei nahm währenddessen bereits die Daten auf und versuchte den Besitzer des Hundes ausfindig zu machen. Durch einen Hinweis konnte ein Aufruf in den sozialen Medien gefunden werden. Die dort angegebene Nummer wurde umgehend kontaktiert. Das Gespräch ergab, dass der Hund aus dem nahe gelegenen Tierheim entlaufen war. Der Hund wurde abgeholt und zur Untersuchung zu einem Tierarzt gebracht.